Medizin & Pharmazie
Buchtipp
Roche Lexikon Medizin
D. Reiche
14.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Medizin & Pharmazie

Hinweise

Medizin & Pharmazie Das Forum für Themen wie Toxikologie, Bioanorganik, Gesundheit, Arzneien und andere.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.09.2019, 12:20   #31   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.809
AW: Gefahr von Titandioxid in Medikamenten und Nahrungsergänzungen

Zitat:
Zitat von o0Julia0o Beitrag anzeigen
Der Titanioxidstaub hält sich aber monatelang in der Wohnung nach dem Abschliefen der Wand.
Er hält sich aber nicht an der Wand, sondern fällt auf den Boden.
Staubsaugen und Lüften wäre da eine Option ...
__________________
Schach is voll langweilig:
Immer die gleiche Map und die Charakter kann man auch nicht modden.
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 12:43   #32   Druckbare Version zeigen
o0Julia0o weiblich 
Mitglied
Beiträge: 9
AW: Gefahr von Titandioxid in Medikamenten und Nahrungsergänzungen

Zitat:
Zitat von hydrofuran Beitrag anzeigen
Lies noch mal meinen Beitrag bezüglich der Farbe. Baumwolle ist viel teurer in der Produktion als polymere Fasern, weil viele tausend Liter Wasser pro Baum benötigt werden, es sei denn man will sich in Kevlar kleiden.
Jedoch spart man sich so die Kunststoff-Fasern. Man muss ja nicht gleich 40 Kleidungsstücke kaufen.


Staubsaugen? Da wirbelt man doch den Staub erst recht auf. Und wohin und wie ensorgen? Und 100% aus jeder Ritze bekommt man auch nicht weggesaugt. Außerdem haftet er auch an der Wand, der Staub. Und an der Zimmerdecke ebenfalls. Selbst 2 Flure weiter ist er noch vorhanden. Die Krebsgefahr besteht also weiterhin dann - nach dem Staubsaugen.
o0Julia0o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 12:58   #33   Druckbare Version zeigen
safety  
Mitglied
Beiträge: 1.677
AW: Gefahr von Titandioxid in Medikamenten und Nahrungsergänzungen

Zitat:
Zitat von hydrofuran Beitrag anzeigen
Der letzte Satz ist wohl falsch. Bei jahrelanger Anwendung zumindest bei Frauen im Intimbereich kommt es zu einer Migration der Partikel in die Eierstöcke laut dieser Untersuchung: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1603491?dopt=Abstract
Der zitierte Artikel ist aus 1992.

Zitat aus https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12820486 von 2003:

The available observational data do not support the existence of a causal relationship between perineal talc exposure and an increased risk of epithelial ovarian cancer. Selection bias and uncontrolled confouding may account for the positive associations seen in prior epidemiological studies.


Zitat aus https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21712717 2011:

When applied to the context of a proposed talc/ovarian cancer association, we conclude that the weak statistical associations observed in a number of epidemiological studies do not support a causal association.
safety ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 13:24   #34   Druckbare Version zeigen
Rumpanscher Männlich
Mitglied
Beiträge: 474
AW: Gefahr von Titandioxid in Medikamenten und Nahrungsergänzungen

Zitat:
Zitat von hydrofuran Beitrag anzeigen
Ich behaupte ja, dass alles krebserregend ist und schädlich! Das Leben an sich ist krebserregend. Eigentlich ist Krebs ja ungebremstes Leben..... Es kommt einfach auf die Dareichungsform an. Jeder Staub, auch Hausstaub gehört dazu. Zucker ist schädlich, UV-Licht, sogar Sauerstoff und vor allem die letzten beiden in Kombination.
Ich denke es ist verständlich was ich mit meinem Beitrag gemeint habe. Quarzmehl ist nicht ohne, allerdings in gebundener Form unbedenklich.

Allgemein kann man sagen, dass alles was schwer abbaubar ist als Staub nichts in der Lunge verloren haben sollte. Vorher wurde schon die Staublunge erwähnt. Verbreitet unter Steinmetzen und bei mir im Baugewerbe bei den Estrichlegern.
__________________
Gäbe es die letzte Minute nicht, so würde niemals etwas fertig.
Mark Twain
Rumpanscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 13:57   #35   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.573
AW: Gefahr von Titandioxid in Medikamenten und Nahrungsergänzungen

Zitat:
Zitat von Rumpanscher Beitrag anzeigen
Allgemein kann man sagen, dass alles was schwer abbaubar ist als Staub nichts in der Lunge verloren haben sollte.
bzw. wasserunlöslich ist
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 14:47   #36   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.701
AW: Gefahr von Titandioxid in Medikamenten und Nahrungsergänzungen

Wenn man das übertreibt sollte es eigentlich Schilder geben die vor dem
Betreten eines Sandstrandes warnen.
__________________
mfg: rettich

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 26.09.2019, 15:20   #37   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.573
AW: Gefahr von Titandioxid in Medikamenten und Nahrungsergänzungen

Zitat:
Zitat von rettich Beitrag anzeigen
Wenn man das übertreibt sollte es eigentlich Schilder geben die vor dem
Betreten eines Sandstrandes warnen.
die normalen Teilchen sind zu groß um Schäden zu verursachen. Aber Indoor-Sand-Spielplätze sind wegen des durch Abrieb entstehenden alveolengängigen Sandes nicht erlaubt. Für Hallentennisplätze gibt es speziellen, mit einem Bindemittel versehenen roten Sand, der nicht so schnell Feinstaub bildet.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2019, 13:07   #38   Druckbare Version zeigen
hydrofuran  
Mitglied
Beiträge: 605
AW: Gefahr von Titandioxid in Medikamenten und Nahrungsergänzungen

Zitat:
Zitat von o0Julia0o Beitrag anzeigen
Jedoch spart man sich so die Kunststoff-Fasern. Man muss ja nicht gleich 40 Kleidungsstücke kaufen.


Staubsaugen? Da wirbelt man doch den Staub erst recht auf. Und wohin und wie ensorgen? Und 100% aus jeder Ritze bekommt man auch nicht weggesaugt. Außerdem haftet er auch an der Wand, der Staub. Und an der Zimmerdecke ebenfalls. Selbst 2 Flure weiter ist er noch vorhanden. Die Krebsgefahr besteht also weiterhin dann - nach dem Staubsaugen.

Dann musst du halt draußen im Zelt pennen. Da ist dann jegliche Krebsgefahr bei 0%.
__________________
Wer zur Quelle gelangen will muss gegen den Strom schwimmen
hydrofuran ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Atomkraft und Sonneneruption - Gefahr!? Weltenversteher Off-Topic 22 07.12.2011 16:21
Gefahr durch Chlor und Brom?! elektrolyse Anorganische Chemie 30 19.04.2011 23:05
Tuberkulose - eine globale Gefahr und ihre Bekämpfung - Biologie Godwael Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 29.11.2009 14:30
wirkung von toxinen, medikamenten und drogen, neuromodulatoren an synapsen ayca Biologie & Biochemie 4 09.12.2007 20:55
Photokatalyse: p-Nitrophenol und Titandioxid ehemaliges Mitglied Analytik: Instrumentelle Verfahren 3 26.10.2004 23:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:21 Uhr.



Anzeige